Nach dem Rechtsberatungsgesetz kann eine Erlaubnis erteilt werden, auf bestimmten, eng begrenzten Rechtsbereichen, etwa als Inkassounternehmer, Renten- oder Versicherungsberater, rechtsberatend tätig sein zu dürfen. Eine umfassende Beratung auf allen Rechtsgebieten ist nur Rechtsanwälten gestattet.

Der Präsident des Landgerichts erteilt Erlaubnisse nach dem Rechtsberatungsgesetz, übt die Aufsicht über Erlaubnisinhaber aus und entscheidet über Dienstaufsichtsbeschwerden.